Douglas Coupland

Douglas Campbell Coupland wurde am 30. Dezember 1961 in der kanadischen NATO-Luftwaffen Basis in Bad Söllingen in Deutschland geboren. Er ist in Vancouver aufgewachsen, studierte Bildhauerei am Emily Carr College of Art and Design in Vancouver, am Hokkaido College in Sapporo, Japan und am European Design Institute in Mailand, lebt aber heute wieder in Vancouver.1991 fand er einen Verleger für sein Erstlingswerk, allerdings im Nachbarstaat USA. Getreu der Devise, daß der Prophet im eigenen Land nichts gilt, sah auch "Globe and Mail", eines der wichtigsten Rezensionsorgane Kanadas davon ab, "Generation X - Tales for an accellerating Culture" zu besprechen. Das tat der Popularität jedoch keinen Abbruch.

Speziell die Altersgruppe zwischen zwanzig und dreißig entdeckte das Buch für sich und die Verkaufszahlen in den USA und später auch in Kanada plazierten es in der Bestsellerliste. Douglas Coupland wurde gefeiert als der Mann, der eine Trendwende in der anglophonen Literatur Nordamerikas eingeleitet hat, da er endlich den Zwanzig- bis Dreißigjährigen eine Stimme verliehen hat.

1992 erschien das nachfolgende Werk "Shampoo Planet", in dem er das Leben der kleinen Brüder der Generation X beschreibt, die hoffen und wünschen mit 25 bei IBM angestellt zu sein, wenn die Welt untergeht. Nach "Life After God", das im Herbst 1995 auf Deutsch erschienen ist, hat er in den USA bereits sein nächstes Buch veröffentlicht: "Microserfs". Es handelt von jungen Angestellten beim Software-Giganten Microsoft.

In der deutschen Übersetzung liegen bisher vor:

GENERATION X - GESCHICHTEN FÜR EINE IMMER SCHNELLER WERDENDE KULTUR
Aufbau-Verlag, DM 36,-
ISBN 3-351-022778

SHAMPOO PLANET
Aufbau-Verlag, DM 36,-
ISBN 3-351-02272-7

LIFE AFTER GOD
Aufbau-Verlag, DM 39,90
ISBN 3-35102335-9

Alle Übersetzungen von Harald Riemann

Außerdem erschien in der November 1994 im Spiegel special ein Vorabdruck des ersten Kapitels von Microserfs, eine Übernahme aus der amerikanischen Zeitschrift Wired unter dem Titel MICROSKLAVEN.

Douglas Coupland himself