Buchkritik Zur Startseite

Victor Bockris

Lou Reed - Walk On The Wild Side.
Ein sado-masochistisches Leben.

(Hannibal) [2-96]

Victor Bockris? Klar doch, den kennen wir! Der hat Ende der 80er Jahre die exzellente VELVET UNDERGROUND-Story "up-tight" verfaßt und bald darauf noch 'ne Warhol-Bio (auch ordentlich) auf den Markt geworfen. Seine Insider-Kenntnisse bezüglich der "factory" und der New Yorker Künstlerszene überhaupt waren da natürlich sehr hilfreich, und sie sind es auch, was diese erste, eigenständige Biographie zu Ex-VU-Frontmann Lou Reed betrifft.

Ungemein detailliert schreibt Bockris - streng chronologisch - die an Exzessen aller Art nicht arme Lebensgeschichte des offenkundig ver- und gestörten Musikers nieder.Das geht so richtig 1959 los: Die bieder-konservativen Eltern wissen nicht weiter mit ihrem schwierigen, launischen Sohnemann, den sie zudem für schwul halten. Also stecken sie Lou auf Anraten eines Psychiaters in eine entsprechende Klinik, wo er fast ein Jahr lang mit Elektroschocks "behandelt" wird. Reed seilt sich ab, begibt sich an die Uni in Syracuse und jobbt schließlich ab 1964 beim Pickwick-Label, wo er auch John Cale kennenlernt. Von da ab ist die Sache klar: VELVET formiert sich, dann die Soloerfolge in den 70ern...

Bockris zeigt die Karrierestationen Reeds mit ihren Hoch und Tiefs auf bis zur zwiespältigen VU-Reunion 1993 und kurz danach. Seine Analyse von Mensch und Musik ist wahrlich beeindruckend. Der Leser kommt dem eigenbrötlerischen, von dunklen Mächten (?) getriebenen Reed recht nahe, und auch die schrille New Yorker Szene wird transparent. Bockris' Buch ist - über die reine Künstlerbiographie hinaus - ein spannendes Psychogramm eines fast schon bemitleidenswerten Stars. Irgendwie hat man das Gefühl, er rechne mit Reed ab, vertrete die Positionen der übrigen, von Reed weggedrängten Velvet-Mitglieder. Als Fazit kommt einem ein auf Miles Davis gemünztes Zitat in den Sinn, das abgewandelt lauten könnte: "Lou Reed muß ein geniales Arschloch sein."

Im Anhang findet sich eine passable, aber unvollständige Diskografie; des weiteren hat der Verlag eine CD mit den Tracks des VU-Debütalbum von 1967 beigefügt.

(rs)

Victor Bockris: Lou Reed - Walk On The Wild Side. Ein sado-masochistisches Leben. Aus d. Amerik. St. Andrä-Wördern: Hannibal-Verlag, 1995. 381 S. m. CD Preis: DM 50.-

Cover der Lou Reed Biografie