CD-Kritik Zur Startseite

3582

Situational Ethics

(Hum Drums/Groove Attack)

Zwei Jahre hat es gedauert, bis 3852 – also Fat Jon (Rapper) und J. Rawls (Produzent und Mitglied der Lone Catalysts) – den Nachfolger zu "The Living Soul" im Kasten hatten. Wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben. Eben. Zudem waren Fat Jon und J. Rawls in der Zwischenzeit keineswegs untätig geblieben und hatten einige andere heiße Eisen im Feuer. Die Texte auf "Situational Ethics" gehen der Frage nach: Wie gehe ich mit verschiedenen Lebenssituationen um? Was darf man, was sollte man nicht tun? "Look At You" beschreibt zum Beispiel eine Frau, die sich im Gegensatz zu früher nicht mehr um ihr äußeres Erscheinungsbild Sorgen macht und etwas runtergekommen daherläuft: lange Fußnägel, ausgelatschte Turnschuhe und speckige Hüften. Darf man ihr nun sagen, was man denkt? Eine nicht ganz erst gemeinte Geschichte, die mit einem Kontrabass-Sample sehr schön in Szene gesetzt wurde. So wie das gesamte Album.

(kfb)

 

3582 

The Living Soul

(Hump Drums/Groove Attack)

Ein wirklich seltsamer Bandname. Allerdings sollte man sich von dem nicht abschrecken lassen. Insbesondere Underground-HipHop-Headz nicht. Die Nummer 35 trägt nämlich Fat Jon, dessen Spitzname The Ample Soul Physican ist und der bei 5 Deez rappt, und die 82 gehört einzig und allein J. Rawls (Spitzname: The Living Vibe) von den Lone Catalysts, deren 2001er Debüt-Album "Hip Hop" von vielen Kritikern in ihre Herzen geschlossen wurde. Die beiden kennen sich seit College-Tagen und sind seit jeher eng miteinander befreundet. Da lag es nahe, irgendwann ein gemeinsames Album zu produzieren. J. Rawls war für die Beats und Fat Jon für die Raps zuständig. Am Ende aber machte jeder alles - die wohl kollegialste Lösung. Was "The Living Soul" natürlich sehr gut bekommen ist. Die Beiden lassen den wahren HipHop-Geist aufleben und stellen sich nicht mit Gossen-Poesie selbst ein Bein. Sie rappen zwar über ihr Leben, das spielt sich jedoch außerhalb der Gangster-Cliquen ab. Besonders zu empfehlen für Fans von Jurassic 5, A Tribe Called Quest, Peanut Butter Wolf und natürlich J. Rawls und den Lone Catalysts.

(kfb)

 

 


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum