CD-Kritik Zur Startseite

The 4 Of Us 

Classified Personal

(The 4 Of Us/Edel Contraire)

Das irische Quartet The 4 Of Us ist wie Frischhaltefolie: Es gibt viele bessere Möglichkeiten, die Reste zu verpacken, aber manchmal ist halt nichts Anderes da. Einmal von der Rolle, kriegt man sie nie mehr glatt, sie schrumpelt zusammen oder klebt an Stellen, an denen sie nicht kleben soll. "Classified Personal" wirkt auf den ersten Blick auch etwas durchsichtig und unnütz, aber ist die CD erstmal im Player klebt sie auch überall fest, legt sich wie ein Vakuum um den Kopf und dichtet die Ausgänge ab. Mit unterkühlter Eleganz zelebrieren die Vier ihre kargen Popsongs, die mit so wenig Drumherum auskommen, dass man sie erstmal gar nicht wirklich wahrnimmt. So nach und nach dämmert's einem, warum dieses Album in seiner Heimat schon mehrfach mit Platin ausgezeichnet wurde. Der Opener "One More Shot", das direkt folgende "Maybe It's You" sind so wunderbare, ur-britische Musik, dass man es schon fast bereut, dem Album nicht sofort eine Chance gegeben zu haben. Gelernte Lektion: Es muss nicht immer Tupper sein.

(dmm)

 


Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum