CD-Kritik Zur Startseite

The Amazing Crowns

Royal

(Time Bomb Recordings)

Twäng - das hier ist Rock'n'Roll. Und The Amazing Crowns leben und zelebrieren ihn so, wie ihn besorgte Eltern in den 50er Jahren gesehen haben: Roh, verschwitzt, rebellisch und sündig. Mit einem Schuss Rockabilly und Swing hat das US-Quartett den Rückwärtsgang eingelegt und huldigt den alten Meistern. Dabei werden sie nicht müde zu erwähnen, was sie für böse Buben sind, die sich am liebsten mit Mädels, Glücksspiel und Sex beschäftigen. Geregelte Arbeitszeiten, Eigenheim und Ehefrauen kommen in den Texten auch vor, aber da ist der Zusammenhang ein anderer....

"Royal" geht ab wie Weltmeister und ist für dieses Genre erstaunlich abwechslungsreich. Alle Songs haben diese laszive Härte, die den puren Rock'n'Roll auszeichnet. Und wenn man dann so eingängige Textzeilen wie "We've been judged since we've been born, we've got halos above these horns" lauthals mitsingt, stellt man grinsend fest, dass alle Moralhüter der letzten Jahrzehnte anscheinend Recht haben: Rock'n'Roll verdirbt den Charakter.

(dmm)