CD-Kritik Zur Startseite

Bedlam Rovers

Land Of No Surprises

(Normal) [8-95]

Volle Unterstützung den Bedlam Rovers! Auch auf der neuen LP wird das 'Fünfköpfige Monster' (O-Ton der Band), mit Wahlsitz San Francisco, dem Ehrennamen gerecht. Bekannt geworden waren sie als die politisch Konsequentesten unter den Acts der Neo-Folk Welle von 1993. Der Titel 'Land Of No Surprises' bezieht sich sowohl auf die politische Lage der USA, als auch aufs Nine-To-Five-Leben vieler ihrer Mitbewohner, das die Band nicht mitmachen möchte - sie haben ihren kollektivistischen Anarchismus beibehalten.

Und dieser wird geschrieben zu sperrigen, uneleganten Texten, die aber der Sache der Bedlam Rovers voll und ganz zugute kommen. Behandelt werden diesmal keine konkreten politischen Fälle, sondern Politik im Alltag. 'Cornerstore' ist anti-Männerblicke-auf-Arsch, 'Almost Almost Heaven' hat kein Mitleid mit der Besitz- und Gewehrobsession der US-Bürger-innen, und 'Ballot' ist eine Ladung Unterstützung für radikale Linke. Wissend und aufklärerisch singt Caroleen Beatty, doch sie umgeht die Falle des Belehrens: sie bietet Informationen an, die sie zu ihrer jetzigen Haltung gebracht haben; zum Auffordern aber besitzt sie zuviel Stolz und schlechte Erfahrung.

Die Musik bestellt zu alldem das ganze weite Land der Folk-Musik, gespielt und produziert mit einer gereiften Punk- Haltung. Balladen sind da, Stolper- und Hoppel-Songs, Shanty und Ska sagen ebenfalls 'Hallo!'. Ausfälle sind überhaupt keine zu finden auf 'Land Of No Surprises'; die Stücke sind einfach gegliedert und wissen dabei, wie eine Strophe und wie ein Refrain geschrieben werden sollte und wie vom einen zum anderen hingeführt wird. Ein Klassiker ist 'Hole In One', und das scheinen sie ähnlich zu sehen. Ein gespielt bedeutsamer Prolog wird vorangestellt, bevor sich die Musik in einen Massenrausch stürzt, wie das besungene Sportpublikum, das sich in der Propagandamaschine 'Stadion' befindet. So gelangt die Band also zu cool gespielter Schönheit, die allein schon der Engel auf dem Cover verbildlicht, der auf Brennende-Herzen-Sentimentalität pißt. Volle Unterstützung den Bedlam Rovers!

(cb)

Die Bedlam Rovers im Interview

Cover Land Of No Surprises

Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum