CD-Kritik Zur Startseite

Big Chief

Platinum Jive

(EMI) [11-94]

Hier ist es also: BIG CHIEFs Majordebut! Die Erwartungen waren nach dem Black- ploitation-Soundtrack- Knaller von neulich natürlich ganz schön hoch ge- steckt.

Ich will es kurz machen: so ab- gedreht-witzig wie "Mack Avenue" ist "Platinum Jive" nicht geworden. Sie ist mehr die, äh, Quersumme aus den beiden bisher erschienenen Werken. Aus den athmosphärischen Jams sind jetzt aber Songs geworden, in denen die Buben mit- unter ganz schön geniale Einfälle ein- bauen: hier eine Slidegitarre, da ein Soul-Girlie-Chor, da eine jazzige Quer- flöte - vgl. Beastie Boys, mit denen sie gelegentlich verglichen werden (musika- lische Herangehensweise: Rückgriff auf 70er).

Hier liegt vielleicht eine Ge- fahr: manches klingt so, als hätte ein gewisser Herr Kravitz seine türkisbe- ringten Fummelfinger an den Reglern gehabt, und das muß nun wirklich nicht sein! Dann lieber so grundsolide Rock- mucke wie im letzten Stück, Jungs! Aber keine Angst, Hensslers manischer Gesang reißt vieles wieder raus. (Oder hättte ich ein bischen strenger sein sollen? Immerhin haben wir es mit einer "Platte des Monats" des ME-SOUNDS zu tun, und wenn die jetzt schon...)

(pm)

 

Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum