CD-Kritik Zur Startseite

Ponty Bone 

Fantasize

(Loudhouse Records)

Akkordeonklänge sind in der Rockmusik immer noch recht rar. Irgendwie assoziiert man wohl nach wie vor die "Ziehharmonika" mit volkstümlicher Musik, bestenfalls Folk und ähnlichem. Gleichwohl haben Künstler wie Tom Waits oder Willy DeVille immer mal wieder das Akkordeon als exotisches Klangelement eingesetzt. Im übrigen sind virtuose Akkordeonisten in der populären Musik eher selten, sieht man mal von den Spezialisten in den Sparten "Cajun" (z. B. Zachary Richard oder Boozoo Chavis) und "TexMex Music" (z. B. Flaco Jiménez oder Steve Jordan) ab.

Neben den Engländern Geraint Watkins und Charlie Hart sowie Augie Myers (von den TEXAS TORNADOS) zählt Ponty Bone zweifellos zu den profiliertesten im Rock-Crossover. Als Solist kennen ihn zwar nur wenige, aber als Sessionmusiker hat der in Ehren ergraute Texaner (Jahrgang 1939!) mit dem charakteristischen Pferdeschwanz sich schon bestens empfohlen. In den späten 70ern gehörte er der Band des Singer/Songwriters Joe Ely an, daneben spielte er für TIMBUK 3, Butch Hancock, Jerry Jeff Walker, Ronnie Lane u.v.a. 1985 schließlich gründete Ponty seine Band THE SQUEEZETONES, mit denen er vornehmlich in texanischen Clubs (Stammkneipe ist das Jovita's in Austin) auftritt. Solo-Alben nimmt er nur gelegentlich für kleinere Labels auf, so auch das brandneue "Fantasize" für die junge Plattenfirma seines ehemaligen bandmates Booka Michel.

Ganz getreu dem Motto des fetzigen Openers "Now's The Time (Do What You Do Best)" betritt Ponty kein musikalisches Neuland, sondern bewegt sich weiter auf dem Terrain, das er am besten kennt: Roots und Country Rock ("I Must Be Dreaming", "Now's The Time" - LITTLE FEAT lassen grüßen!) sowie Cajun ("Louisiana Lisa", das seinem Vorbild Clifton Chenier gewidmete "Clifton's Boogie") und TexMex ("Baby, U Got It")sind seine liebsten "Spielwiesen". Dabei verwischt Ponty natürlich gerne in den vorwiegend selbstkomponierten Songs und Instrumentals die Genregrenzen. Zur Seite standen ihm bei den Aufnahmen die umformierten SQUEEZETONES (Spencer Jarmon/g, voc; Wash Hamilton/b; Mike Gersmann/dr) sowie eine ganze Reihe guter FreundInnen wie z. B. die Ex-SQUEEZETONES R. C. Banks (keyb), Ed Vizard (sax) und Co-Produzent Booka Michel (perc).

"Fantasize" macht Spaß zu hören, kommt wie aus einem Guß und groovt herrlich, mit Swing und Soul. Nicht ohne Grund lobt denn auch Flaco Jiménez Pontys Spiel- und Arrangierweise - nicht erst mit diesem vierten Album - und verleiht ihm das Prädikat "Soul Accordion".

(rs)

 



Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum