CD-Kritik Zur Startseite

Brain Donor 

Love, Peace & Fuck

(Impresario/Indigo)

Hm, was wollen uns Brain Donor mit dem Titel ihres Albums sagen? Ob sie das überhaupt selbst wissen? Egal, Brain Donor ist das neue Kind der ehemaligen Spiritualized-Mitglieder Kevlar und Dogman sowie Julian Cope, der Solokünstler ist und auch schon mit Nova Mob und Teardrop Explodes gespielt hat. Sie ergeben zusammen diese hochexplosive Mischung namens Brain Donor. Ihnen geht es um freie Meinungsäußerung jenseits des politisch Korrekten. Ihnen geht es aber auch um dreckige Gitarrenmusik. Sie setzen sich zwischen viele Stühle - u.a. Doom Rock (Black Sabbath), Psychedelic Rock (Spaceman 3), Punkrock/Rock'n'Roll (Ramones) und 70er Jahre Rock. Alles in allem Musik, die nicht unbedingt aus dieser Zeit stammt. Doch was soll's? Brain Donor rocken sich nach Lust und Laune das Hirn aus der Birne. Lasst euch demnach nicht in die Irre führen, dass hier zwei Spiritualized-Musiker mitmachen. Mit epischer Breite hat "Love Peace & Fuck" rein gar nichts am Hut. Hier wird geschuftet, nicht getüftelt.

(kfb)

 


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum