CD-Kritik Zur Startseite

Caspar Brötzmann

Mute Massaker

(Our Choice/RTD)

Herr Brötzmann lief mir zum ersten Mal über den Weg als er seinerzeit mit Helmet-Kopf Page Hamilton an gemeinsamen Songs werkelte. Das weckte in mir Neugierde am Schaffen des (damals noch so betitelten) Caspar Brötzmann Massakers. Jedoch kam es nie zum Erwerb eines Tonträgers besagter Band. So dauerte es schließlich bis heute, da mir vor ein paar Tagen unser Chef die Promo-CD von "Mute Massaker" in die Hände drückte. Au, was war ich gespannt ob der musikalischen Genüsse, die da folgen sollten.

Der erste Versuch, diese CD in einem Rutsch zu hören mußte nach nicht einmal einer Minute abgebrochen werden. Ich war zu schlecht gelaunt und zu aufgewühlt, nervenaufreibende und anstrengende Improvisationsmusik zu hören bei der ständig jeder Gitarrenton das Hirn malträtiert. Ein anderes Mal war ich zu gut gelaunt, um mir das freiwillig antun zu wollen. Auch der dritte Versuch scheiterte kläglich. Das Ende vom Lied ist, daß sich mir dieses Album rein gar nicht geöffnet hat. Ich konnte trotz mehrmaliger Versuche überhaupt keinen Zugang zu Caspar Brötzmanns Musikuniversum finden. Und das, obwohl ich mir gut und gerne zwei Mr. Bungle-Alben in Folge anhören kann oder stundenlang den seelenreinwaschenden Exzessen von Neurosis lauschen kann. Irgendwie sind Brötzmann und ich nicht füreinander geschaffen.

Dabei hat er sich sicher ordentlich Mühe gegeben mit seinem neuen Werk. Doch von einem "Mute Massaker" kann hier beileibe nicht die Rede sein. Mich drückt seine "spielerische Leidenschaft" nicht nur "für einen Moment an die Wand", nein, ich spüre auch Stunden nach den kurzen Höreindrücken eben solche und zudem noch Schmerzen in meiner Brustgegend und ein Ziehen in den Rippen. Vielleicht bin ich einfach nicht für ständig exzessive Feedbacks und Noiseorgien mit der Gitarre geschaffen. Oder mir fehlen zur Orientierung Textfragmente. Ich weiß es nicht, nur eins: Seltsame, nein, kranke Scheibe!

(kfb)

Cover Broetzmann

Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum