CD-Kritik Zur Startseite

Buzzcocks 

Buzzcocks 

(Cherry Red/Zomba)

Völlig unerwartet trudelte vor einigen Wochen diese CD ein. Buzzcocks? Die Buzzcocks? Man wollte es nicht für möglich halten, dass die 77er-Punk-Heroen zu ihren Wurzeln zurückgekehrt sind. Schließlich hatten sie sich zwischenzeitlich dem Punk abgewandt und dem Pop zugewandt. Nach ihrem Auseinanderbrechen hatte zum Beispiel Steve Diggle ganz anderes im Sinn und experimentierte solo mit Computer-Sounds.

Anno 2003 jedoch sind die Buzzcocks wieder zusammen und auch noch beim Punk gelandet. Sie legen eine durchaus respektable Platte vor, die allen Teen-Punkern das Fürchten lehren wird. Diggle, Pete Shelley, Tony Barber und Philip Barker haben noch Lust und Energie, einem hymnenhafte Songs wie "Wake Up Call" oder "Driving You Insane" vor die Füße zu schmettern. Respekt!

(kfb)



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum