CD-Kritik Zur Startseite

Chroma Key

You Go Now

(Massacre Records)

Kevin Moore hat mit Chroma Key den Progressive-Rock verlassen und sich weitaus ruhigeren Klängen zugewandt. Düster, keyboardlastig und atmosphärisch blubbern die neun Songs aus den Boxen. Unterstützt wird er von dem Gitarristen David Iscove, um Gesang, Bass und Keyboard kümmert sich Mr. Moore himself. Obwohl die Stücke schwer zugänglich und introvertiert wirken, entfalten sie sich nach und nach. "You Go Now" ist eine Kopfhörer-Platte; nur "by the way" gehört, plätschert sie vorbei und dient höchstens als Untermalung des Mittagsschlafs. Konzentriert man sich auf die leicht avantgardistischen und manchmal monotonen Klänge, gibt es einiges zu entdecken. Mich wundert nur, wie sich ein Musiker, der mit ausufernder Musik seinen Ruhm begründet hat, es schafft, eine CD mit einer Lauflänge von nicht mal 40 Minuten zu produzieren.

(dmm)

 


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum