CD-Kritik Zur Startseite

Ashley Cleveland

You Are There

(204 Records/Alliance)

Ein Journalist schrieb vor Jahren, daß Ashley Cleveland ein Telefonbuch absingen könnte und er würde ihre Platten trotzdem kaufen. Auf dem neuen Album singt sie zum Glück nicht aus dem Nashviller Telefonbuch vor, sondern präsentiert elf Liveaufnahmen von verschiedenen Konzerten.

Bereits im Opener 'Gimme Shelter' von den Rolling Stones wird klar, diese Platte groovt - Rhythm'n'Blues-beeinflußter Akustikrock mit Hammondorgeln und dominierenden Akustikgitarren. Schon nach dem ersten Hören wundert man sich nicht mehr, warum dieses Album einen Grammy gewonnen hat. Hier stimmt alles - die Songauswahl bietet einen perfekten Überblick über das bisherige Schaffen, die Band spielt sich die Finger wund und Ashley Clevelands Stimme verliert live nichts von ihrer Brillanz und Intensität.

Wie eingangs erwähnt, Mrs. Cleveland verfügt über ein sensationelles Organ, das in der Musikbranche seinesgleichen sucht. Anspieltips zu geben ist schwer, aber besondere Highlights für mich sind 'Dig Town' und der fast achtminütige Titelsong - da platzt die Band fast vor Spielfreude. Der einzige Kritikpunkt an "You Are There" ist eigentlich ein Lob, denn mit "nur" elf Songs ist die Platte definitiv zu kurz!

(dmm)

 Cover You Are There

Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum