CD-Kritik Zur Startseite

Copyright

The Hidden World

(Aris/BMG )

Hui, fängt dieses Album stark an. Die ersten drei Titel, "The Hidden World", "Rock Machine" und "Mother Nature", rauchen in bester Rock-Manier (Stones und so) durch die Boxen und präsentieren die Kanadier nach vielen Jahren in ziemlich guter Form. Nur bei den Balladen mag man gar nicht glauben, dass das dieselbe Band sein soll, die in dieses Werk so furios gestartet ist.

Wer "La Boum" geguckt hat und Pierre Cosso für einen super Sänger hielt, der wird auch "Make Up Your Mind" und "Juliet" mögen, alle anderen dürften an so einem Käse schwer zu kauen haben. Stilvielfalt gut und schön, aber trotz einiger guter Songs in der zweiten Hälfte verliert das Album im Ganzen ein bisschen an Bedeutung.

Obwohl es die Band unter verschiedenen Namen seit Jahren gibt, darf man weiterhin ernsthaft bezweifeln, dass sie mit diesem Album den Durchbruch schaffen wird.

(dmm)



Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum