CD-Kritik Zur Startseite

The Cruel Sea

Over Easy

(Polydor)

Einer der wohl besten australischen Exportartikel überhaupt, gibt sich wiederum die Ehre, unsere bescheidenen Hütten mit wohltuenden Klängen zu erfüllen. The Cruel Sea haben ihr fünftes Album im Kasten: "Over Easy". Zusammen mit dem Produzentenpaar Daniel Denholm und Phil McKellar haben sie dieses in insgesamt drei Studios eingespielt. Was als "instrumentale Partyband" begann hat im Laufe der Jahre feste Bandstruktur erlangt. Anstatt nur ab und an spontane Textzeilen in das Mikro zu hauchen, ist Tex Perkins (Beasts Of Bourbon) mittlerweile so etwas wie das fünfte Bandmitglied. Er verleiht den als Instrumentals gedachten Songs mit seiner charismatischen, von Whiskey-Exzessen gezeichneten Stimme das vokale Gewand.

"Over Easy" ist im Vergleich zu dem '95er "Three Legged Dog" ein wahrer Schulterschluß mit den progressiven Ausrichtungen der Rockszene. Beck könnte in diesem Zusammenhang ein ums andere Mal Pate gestanden haben. Ich sagte könnte, denn Dan Rumour, Kenny Lee G, Jim Elliott, James Cruickshank und Tex Perkins haben Schützenhilfe gar nicht nötig. Sie wissen selbst, was ihnen am besten zu Gesicht steht. Rumour sagte einst: "Die Band darf sich niemals auf ihren musikalischen Lorbeeren ausruhen. Ich möchte sie immer wieder mit neuen musikalischen Formen konfrontieren und sie so auf Trab halten - ob sie das nun mögen oder nicht." Anscheinend gefällt ihnen diese Direktive, schließlich ist die Besetzung seit 1989 die selbe.

Neben den melancholischen und entspannenden Rocknummern, tummeln sich auf "Over Easy" einige für Cruel Sea ungewohnte Töne. Nehmen wir zum Beispiel den Opener "The Charmer", eine wahrlich charmante Nummer, die mit Dub-Appeal und Portishead-Anleihen eine ganz andere Seite der Band zeigt. Überhaupt haben dubbige Baßklänge Einzug gefunden in das Klangspektrum dieser australischen Vorzeigekünstler. Auf ihrem fünften Werk sind die Songteppiche fester gewebt und bunter geknüpft und wirken insofern kompakter und abwechslungsreicher denn je.

(kfb)

Cover Cruel Sea

Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum