CD-Kritik Zur Startseite

Dave Gahan 

Paper Monsters 

(Mute)

Kurz nach Martin L. Gore zieht jetzt Depeche Mode Sänger Dave Gahan mit einem Soloalbum nach. Während sich Martin L. Gore als Songwriter auf seinen Soloalben nur an Coverversionen vergreift, präsentiert Dave Gahan auf "Paper Monsters" ausschließlich (und erstmalig) eigene Kompositionen und Texte. Wer grundsätzlich seine Stimme und Depeche Mode mag, wird auch mit seinem Soloalbum Spaß haben. In die Depeche Mode Chronologie würde es am besten rund um "Songs Of Faith And Devotion" passen. Auch wenn die ganz großen Songs fehlen ist "Paper Monsters" ein mutiger Schritt. Immerhin hat Dave Gahan 22 Jahre gewartet, bevor er den Schritt gewagt hat. Obwohl Martin L. Gore in Sachen Emotion und Atmosphäre die Nase vorn hat, gebührt Dave Gahan der größere Respekt.

(dmm)



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum