CD-Kritik Zur Startseite

Hard-Ons

Very Exciting

(Bad Taste/Soulfood)

Ob es an der Jahreszeit liegt? Oder an was gänzlich anderem? Erstaunlich ist, dass immer mehr Bands wieder aus der Gruft emporsteigen und sich reformieren. Der Drang, wieder im Mittelpunkt zu stehen, scheint stärker denn je. Da hätten wir Turbonegro, die Buzzcocks und jetzt auch die Hard Ons. Besonders die Punkrockbands scheinen vom Reunion-Virus infiziert zu sein. Im Januar schon hatten die drei Australier die Foo Fighters auf deren Tour durch Down Under begleitet. Jetzt folgt der globale Nachschlag in Form des Comeback-Albums "Very Exciting".

Ein abwechslungsreiches, überaus unterhaltsames Album ist es geworden. Die Hard-Ons haben ganz verschiedene Gesichter: Treibenden und aggressiven Punkrock wie in "Taxi" oder "Punk Police" beherrschen sie ebenso wie Pop-Punk ("Baka", "Radio") und Ausflüge in das düstere Reich des Grindcore und des Gegrunzes ("Cats Got Your Tongue"). Auch für einen Abstecher zum Schweinerock bleibt Zeit ("Race Track").

(kfb)



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum