CD-Kritik Zur Startseite

International Pony

We Love Music

(Columbia/Sony)

Die Zukunft von Fischmob steht weiterhin in den Sternen. DJ Koze und Cosmic DJ haben sich in der Zwischenzeit mit Erobique zusammengetan und das Projekt International Pony aus der Taufe gehoben. Bei ihrem Debütalbum "We Love Music" ist der Name Programm. Die Freude am Kreieren von Sounds ist jedem Stück anzuhören. Der trockene norddeutsche Humor, zum Teil wohl vom Verzehr holländischen Grases beeinflusst, ist dem von Fischmob ähnlich. Das Album ist als Radioshow angelegt. Zwischen den Stücken erklingt eine laszive Moderatorenstimme, die zum Hörer spricht und die jeweiligen Gastmusiker vorstellt. Das gehört dazu. Genauso wie der Vocoder, durch den die Stimmen gejagt werden, und sie wie die von kleinen Robotern erscheinen lassen. Was die Drei aus ihren Geräten zaubern, nährt sich aus House ("Leaving Home"), gitarrelosem Elektro-Rock ("My Mouth"), filmreifem Easy Listening-Stoff ("The Bubble") sowie Funk und Soul auf Elektro-Basis – bei alledem sitzt der Schalk im Nacken der Protagonisten.

(kfb)

 



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum