CD-Kritik Zur Startseite

Leaves 

Breathe 

(B Unique /Wea)

Der Herbst kommt, er kommt unausweichlich. Und mit ihm Bands, die ihn schon im Namen tragen. Was will man von einer Band erwarten, die Leaves heißt? Obwohl die vier Isländer bei weitem nicht so molltönig daher kommen, wie der Name vermuten lässt, hinterlässt das Album trotz mehrmaligem Genuss einen sehr warmen und weichen Eindruck. Bei Songs wie "Catch" oder "Race" scheppern zwar auch ordentlich die Saiten, aber trotz allem passt die Band in die Schublade "elegischer-schön-zu-sterben-Pop". Halt so ein richtiges Herbstalbum für Kastaniensammler und Blätterpresser. Ein warmer Klang wie das vertraute Geräusch von Küchengewusel, wenn man noch im warmen Bett liegt und sich jemand erbarmt hat, schon mit dem Frühstück anzufangen.

(dmm)

 



Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum