CD-Kritik Zur Startseite

Levellers 

Green Blade Rising 

(Eagle Records/Edel)

Nach dem sehr poppigen Album "Mouth To Mouth" und dem -in meinen Ohren- völlig misslungenen "Hello Pig" sind die Briten wieder zu dem zurückgekehrt, was sie auszeichnet. Jegliches Innovations-Kikeriki wäre sicherlich angebracht, aber was soll man sich beschweren, wenn Levellers endlich wieder so starke Songs schreiben wie zu ihren Anfangstagen? Einzig den Punk-Anteil haben sie zurückgeschraubt und auch die wüsten Sound-Eruptionen wie auf dem selbstbetitelten Album "Levellers" fehlen auf "Green Blade Rising" völlig. Aber der Opener "Four Winds" oder "Aspects Of Spirit" sind so typische Levellers-Songs, wie sie nur sein können. Inhaltlich rütteln sie weiter am System und obwohl der Stern der Briten seit ein paar Jahren sinkt, lohnt es sich wieder, ihnen zuzuhören.

(dmm)

 



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum