CD-Kritik Zur Startseite

Lotte Ohm

17º

(Wea)

Ein neuer Tag, ein neues Glück. Oder: Ein neues Album, ein neues Glück. So könnte man das Vorhaben von Lotte Ohm auf den Punkt bringen. Fast im Alleingang kommt er daher. Songs und Texte sind allesamt aus seiner Feder, die Produktion hat Mario von Hacht überwacht, den viele vielleicht durch seine Arbeit mit Fischmob und Fettes Brot kennen werden. Ein kooperatives Team, wie sich nach mehrmaligem Hören der CD erweist. Mario produziert phantastisch komplett und vollkommen und gibt dadurch den teils skurrilen Ideen von Herrn Ohm die nötige Plattform.

Texte wie Kompositionen sind eine Bereicherung der deutschen Poplandschaft. Intelligent und lustig zugleich. Seine Spannweite reicht von Disco Pop über HipHop und Indie Pop bis zu Alternative. Kein Genre scheint ihm fremd oder ist ihm zuwider. Er ist überall zuhause und vermittelt das glaubhaft dem Hörer. Wer Vielfalt und angenehme deutsche Musik sucht, der ist bei Lotte Ohm an der richtigen Adresse.

(kfb)

 

Cover Lotte Ohm