CD-Kritik Zur Startseite

Lush

Lovelife

(4AD/Rough Trade)[3-96]

Lush haben sich entwickelt. Sicherlich in die hippe Richtung, aber das nicht schlecht. Der typische 4 AD-Sound ist gegessen, es vibriert nicht mehr alles vor heiliger Berührtheit, wenn Miki Berenyi singt. Es senkt nicht mehr alles ehrerbietig den Kopf, wenn Miki und Emma Anderson in die Gitarren greifen. Das ganze unfaßbar-sphärische macht greifbar-weltlichem Platz.

Gitarren-Popsongs fließen aus den Boxen. Sie ecken nirgends an, sie tun keinem weh, sie schmeicheln dem Ohr. Ein wenig Belly, etwas typischer Britpop und die Schwerelosigkeit der alten Lush verbinden sich zu Pop-Evergreens.

(pm)

Cover Lush-Lovelife