CD-Kritik Zur Startseite

The Mendoza Line 

Lost In Revelry

(Cooking Vinyl/Indigo)

"Lost In Revelry" ist ein zwiespältiges Album. Wer von einer CD erwartet, dass ein durchgängiges Qualitätslevel gehalten wird, der liegt mit dem vierten Werk von The Mendoza Line falsch. Der Folk-Pop des Quintetts durchrast in 13 Titeln alle Höhen und Tiefen des Songwritings und der Arrangements. Wunderbare Stücke wie "What Ever Happened To You" oder "The Tripple Bill Of Shame" umschmeicheln sanft die Gehörgänge, während sich mir Nummern wie "In Your Hands" und "Mistakes Were Made" auch nach dem X-ten Hören nicht erschließen.

Dieser Wechsel ist es, der "Lost In Revelry" etwas ärgerlich macht. Gerade wenn man mit einem großartigen Song davonschwelgt, wird man meistens mit dem darauf folgenden von der Träumerei zurückgeholt. The Mendoza Line sind unbestritten eine großartige Band – aber nur mit der Programmiertaste meines CD-Players.

(dmm)



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum