CD-Kritik Zur Startseite

Murderdolls 

Beyond The Valley Of The Murderdolls 

(Roadrunner/Universal)

Joey Jordison trägt eigentlich profimäßig eine Maske auf dem Kopf und hämmert wie wild auf sein Drumkit ein, dass einem Hören und Sehen vergeht. Doch Slipknot haben derzeit Pause und so kann sich Jordison die Zeit für sein Nebenprojekt Murderdolls nehmen. Das hat mit Slipknots Metal-Sound nicht viel gemein. Jordison und seine Kumpanen – unter anderem Wednesday 13, ehemaliges Mitglied von Frankenstein Drag Queens From Planet 13, und Tripp Eisen von Static X – zogen es vor, zu ihren Punkrock- und Rock'n'Roll-Wurzeln zurückzukehren. "Twist My Sister" ist einer der herausragenden Songs, der sich beim ersten Hören als Ohrwurm entpuppt. Weitere sind "Love At First Sight" und "Grave Robbing U.S.A.". Jordison sitzt, wenn er mit den Murderdolls spielt, übrigens nicht hinter dem Schlagzeug, sondern drischt auf die Gitarrensaiten ein. Der Grund liegt auf der Hand: "Es war mir wichtig, etwas völlig anderes zu machen. Sprich: keine Maske, kein Schlagzeug, kein brutaler Metal".

(kfb)

 



Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum