CD-Kritik Zur Startseite

Mike Ness


Under The Influence


(Time Bomb/Arista)
Die einen brauchen einige Jahre, die anderen nur ein paar Wochen, um sich von den Tourstrapazen und dem nervenaufreibendem Aufnahmeprozeß zu erholen. Mike Ness, bis vor zwei Jahren eher bekannt als Frontmann von Social Distortion denn als ernst zu nehmender Solokünstler, hat viel Zeit und diese läßt er wahrlich nicht sinnlos verstreichen. Innerhalb von zwölf Monaten zwei Soloalben zu veröffentlichen ist eine Leistung, von der andere nur träumen können. Schön daran ist vor allem, daß die Qualität der Songs unter der Strebsamkeit nicht leiden muß. Da ist es selbst wurscht, daß "Under The Influence" unter dem Einfluß einiger bekannter und/oder weniger bekannter Countrygrößen entstanden ist und diesen huldigen soll. Lange Rede, kurzer Sinn: Hier gibt es Country satt und zwar in Form von Coverversionen, die stilecht und authentisch feilgeboten werden. Da müssen natürlich Hank Williams, Marty Robbins oder Keith Whitley gewürdigt werden und in den erlesenen Kreis aufgenommen werden. 12 Covers und ein Song von Social Distortion im Countrykostüm sind somit auf diesem Album vertreten und kein einziger läßt durchblicken, daß hier kein waschechter Texas Ranger zugange ist.

(kfb)


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum