CD-Kritik Zur Startseite

No Underground 

Burn My Body

(Nois-O-Lution / TIS-Warner )

Berlin lebt - zumindest in musikalischer Hinsicht. Dr. Phelbs und Robert Tim Defcon, zwei Herren mit Hang zum Siebziger-Outfit, tragen mit "Burn My Body", ihrem zweiten Album, ihren Teil zum Soundtrack Berlins bei. Die von Umbruch und Stress geprägte Hektik der Großstadt, verirrt sicht bei No Underground in einem Zeitlupenmodus. Das Herz schlägt langsamer, das Blut pumpt nicht, es fließt geruhsam. Zeit zur inneren Bestandsaufnahme, zum Innehalten und Füßehochlegen. Funkige Lounge-Musik, zu der man bestens chillen kann. Da wird der Körper nicht verbrannt, sondern da regeneriert der ausgebrannte Leib. "Burn My Body" drückt dich tief in den Sessel und umhüllt dich mit seiner Wärme und Zutraulichkeit. Es stimmen sogar die sorgsam platzierten Texte: "Ich bin der Truck-Drivin-Devil auf der Fahrt durch die Nacht, lieg mit Dir auf'm Zimmer bis die Sonne verblasst" (aus "Truck Drinvin' Devil").

(kfb)

 

 


Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum