CD-Kritik Zur Startseite

Radar Brothers

And The Surrounding Mountains

(Chemikal Underground/Zomba)

Auf in die Berge! Sattelt die Pferde und reitet zu den Endlose-Weiten-Melodien der Radar Brothers der seelischen Erfüllung in der Natur entgegen. In epischer Breite schweben zwölf Songs aus der Feder es Oberbruders Jim Putnam auf uns zu. Sie sind erhaben, epochal und - so wurde es im Info der Plattenfirma ganz richtig notiert - majestätisch.

Anhänger von Calexico und Giant Sand dürfen mit der Zunge schnalzen. Die Radar Brothers stellen eine ernsthafte Konkurrenz dar. Jeder Freund von Country, Singer-Songwritertum und Folk dürfte an "And The Surrounding Mountains" seine helle Freude haben. Putmans Stimme, die sanften, graziösen Arrangements, die von auf Streicher gestimmten Keyboards umgarnt werden - das alles passt wunderbar zusammen und erschafft ein harmonisches Album. Am besten ist, man besteigt den nächsten Berg (oder Hügel), legt sich mit dem Rücken auf eine Wiese, schließt die Augen und träumt vor sich hin. Seufz.

(kfb)



Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum