CD-Kritik Zur Startseite

Rose Tattoo

Pain

(Steamhammer/SPV)

Sie sind aus Australien, sie sind hart und sie machen seit Jahren die gleiche Musik. Wenn man mit dieser Beschreibung nicht AC/DC meint, bleiben eigentlich nur die räudigen Straßenköter von Rose Tattoo. "Pain" stampft und ächzt dann auch erwartungsgemäß aus den Boxen und ich bin mir, ebenso wie bei AC/DC, nicht wirklich sicher, ob ich das peinlich oder supercool finden soll. Ich kann mir das Grinsen einfach nicht verkneifen, wenn alte, dicke Herren mit Glatze "Someone To Fuck" grölen und eigentlich so aussehen, als hätten sie gerade eben ihren Zivi abgehängt. Trotzdem gehören Rose Tattoo zu den Bands, die mit einer gewissen Narrenfreiheit machen dürfen, was sie wollen, und von denen man auch nicht mehr erwartet, als ein stampfendes, dampfendes Album.

(dmm)



Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum