CD-Kritik Zur Startseite

Saves The Day 

In Reverie 

(Vagrant/Motor/Universal)

Dass Robert Schnapf, der durch Arbeiten mit Beck und Elliott Smith, aufgefallen war, Saves The Day produziert hat, mag auf dem Papier sonderbar wirken. "In Reverie" sagt uns dann aber: Hier hat zusammen gefunden, was zusammen gehört. Saves The Day könnten sich dank dieses Werks zu einem ernsten Konkurrenten für die leichtfüßigen Pop-Punkrocker Weezer mausern. Honigsüße Melodien, ein etwas nasaler Gesang von Christopher Conley und immer das Gespür dafür, in einem Song das gewisse Etwas unterzubringen. Saves The Day haben wie Weezer die seltene Gabe, aus den einfachst strukturierten Song Pop-Perlen zu erschaffen, die einen bereits gleich nach dem ersten Durchlauf des Albums Tag und Nacht begleiten wollen. Der Titelsong ist zum Beispiel ein solcher Ohrwurm. Da haben Saves The Day einfach alles richtig gemacht. So wie auch mit "Anywhere With You" und "In My Waking Life".

(kfb)



Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum