CD-Kritik Zur Startseite

Skyclad

Folkémon

(Nuclear Blast)

Warum kickt die gleiche Gurkenmannschaft beim neuen Trainer um Längen besser als beim Vorgänger? Warum veröffentlichen Künstler nach einem Label-Wechsel bessere Platten? Skyclad sind zwar weit entfernt von einer Gurkenmannschaft, aber die vergangenen Alben waren nur noch gutes Mittelfeld. Und siehe da, die alte Gleichung "neues Label = neues Glück" hat wieder mal funktioniert. Ich konnte nie genau festmachen, warum die CDs "Vintage Whine" und "The Answer Machine?" nicht wirklich zündeten; "Folkémon" gibt jetzt die musikalische Antwort.

Die Songs sind ausgefeilter und leben von dem berühmten Fünkchen mehr an Eingängigkeit und Dynamik. Mörder-Tracks wie "Think Back And Lie Of England" oder "The Antibody Politic" gab es in den vergangenen Jahren von Skyclad einfach nicht. Über das Wortspiel im Albumtitel kann man geteilter Meinung sein, aber wer den Heavy-Folk des britischen Sextetts noch nicht kennt, sollte "Folkémon" unbedingt anhören. Welcome back at the Champion's League!

(dmm)

 


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum