CD-Kritik Zur Startseite

Southern Isolation 

Southern Isolation

(Baphomet/Housecore/Relapse)

Phil Anselmo hat sie entdeckt und bei seinem eigenen, just gegründeten Label Baphomet unter Vertrag genommen. Er hat diese EP auch produziert. Und er hat Stephanie Opal Weinstein auf der Gitarre begleitet. "Southern Isolation" hat nichts mit Black Metal oder Grindcore zu tun. Anselmo hat seine Vorliebe für Singer/Songwriter entdeckt.

Ganz tief im Südstaatensumpf sind die vier Kompositionen von Weinstein verwurzelt. Sie klingen als wäre Fear Of God/Détente-Sängerin Dawn Crosby von den Toten auferstanden, hätte sich im melancholischen Schwebezustand hinter die Akustikgitarre geklemmt und wieder herzzerreißende Songs geschrieben, die den Hörer fesseln und in Erstaunen erstarren lassen. Düstere, packende Songs, die von einer ungeheuren Intensität und einer markanten, manchmal dahingehauchten Stimme gekrönt sind. Musik zum Trauern. Das lassen drei der vier Songtitel erahnen: "I Got Lost In Myself Again", "Come Back And Let Me In (Going Down The Wrong Road)" und "The Wall Of You".

(kfb)

 


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum