CD-Kritik Zur Startseite

Speech


dito


(EMI/Cooltempo) [2-96]
Speech war der kreative Kopf hinter der Hip Hop-Kommune ARRESTED DEVELOPMENT, die mit ihrem Debütalbum einen ziemlich großen Erfolg hatten (mehrere Platinauszeichnungen und ein Grammy) und mit ihrem zusammengewürfelten "Peace und Hip Hop-Konzept" damals auch durchaus gefallen konnten. Inzwischen macht Speech alleine weiter und verfolgt mit seinem ersten Soloalbum den eingeschlagenen Weg von ARRESTED DEVELOPMENT. Die 16 Stücke der Platte sind musikalische zwischen Hip Hop, Spul, Funk, Jazz und Soul angesiedelt. Einige Gastmusiker (u.a. Foley am Bass - hat eigentlich irgendjemand dessen gigantische Solo-Platte gekauft?) veredeln das ein oder andere Stück mit "echten" Instrumenten (wie es so schön heißt).

Schlecht ist die Platte nicht, die Musik von Speech stellt sicherlich den notwendigen Gegegnpart - beispielsweise - zu dem WU TANG CLAN, bloß fehlt es irgendwie an Spannung, Dramatik oder popmusikalischem Leichtsinn. Vielleicht sollte man die CD auch eher im Bereich moderner Soul- und Popplatten ansiedeln, dann könnte sie vielleicht auch eher überzeugen. So überrascht am meisten noch die ungeöhnliche Neufassung des Marvin Gay Klassikers "What's Going On" (hier:"Like Marvin Gaye Said"), die war aber auch schon auf dem Tribute-Sampler für M.G. zu finden. Insgesamt gilt aber das Prädikat : "Ganz nett" .

(tk)

Cover SPEECH


Datenschutz
Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum