CD-Kritik Zur Startseite

Utah Saints

Two

(Echo Label / Roadrunner Records)

 

Radieschen, Paprika, Tomaten, Gurken usw. - fein säuberlich geschnitten und zusammengewürfelt macht das noch lange keinen Salat. Wenn's Dressing fehlt, ist es halt nur rohe Kost. Das Dressing haben die Utah Saints bei ihrem zweiten Werk auch vergessen. Schöne Samples zusammentragen, fein säuberlich schneiden und in einen Topf werfen langt nicht! Die Zutaten sind absolut in Ordnung um sich für einen Song über die Tanzfläche zu schieben, aber auf Albumlänge lässt sich keine Homogenität erkennen. Die Soundfragmente wirken oft nur aneinandergestückelt, ohne die Samples in einen wirklich neuen Bezug zu setzen. Richtig gut gefällt mir nur "Funky Music Sho Nuff Turns Me" mit Altmeister Edwin Starr. Ansonsten ist "Two" nur für notorische Abzappler empfehlenswert.

(dmm)

 

Cover Utah Saints 2

Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum