CD-Kritik Zur Startseite

The Why Store 

Welcome To The Why Store

(Line Music)

"Welcome To The Why Store" - diesen Gruß hat die Band in den Staaten schon 1993 ausgesprochen. Erst jetzt erscheint das Album in Deutschland. Es ist ein kleines Wunder, dass diese Band Anfang der 90er nicht wirklich punkten konnte. Akustik-Grunge mit Humor wäre im damaligen Seattle-Hype ein netter Gegenpol gewesen. Days Of The New drängen sich als Vergleich auf, gepaart mit dem Pathos der meisten Grunge-Bands und dem Humor der Galactic Cowboys. Um den Stilmix perfekt zu machen, erinnert der Sänger an die besten Momente von Darius Rucker (Hootie & The Blowfish). 2001 klingt das zwar nicht mehr wirklich aktuell, aber der Cocktail aus fast schon luftigen Arrangements, akustischer Gitarre und einer grungigen Grundstimmung geht gut ins Ohr. Vor acht Jahren wäre das Album Pflicht gewesen, aber auch heute kann man 30 Mark unsinniger verprassen, als The Why Store zu kaufen.
Anspieltipps: "I Have Fallen", "Rosie"

(dmm)

 

 


Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum