CD-Kritik Zur Startseite

Zoot Woman 

Living In A Magazine

(Wall Of Sound/Labels/Virgin)

Endlich, das Achtziger-Revival ist voll im Gange. Die H&M-Models lachen einen mit Dauerwelle in den Augen hängend an, die Zuhälterbrillen zieren die Gesichter der unrasierten Rocker. Und der Jeansanzug erfreut sich reißenden Absatzes. Da darf die Musik natürlich nicht voraushinken und muss sich ebenso am Trend vergangener Tage orientieren. Das passt Zoot Woman, die schon seit Jahren den Eighties restlos verfallen sind, mehr als gut in den Kram. Johnny und Adam Blake sowie Stuart Price alias Les Rhythmes Digitales haben auf diesen Tag lange warten müssen. Endlich dürfen sie ungeniert ihre täuschend echten Achtziger-Interpretationen unter dem verheißungsvollen glamourösen Titel "Living In A Magazine" rauslassen. Elf Achtziger-Jahre- Memoranden dargereicht von der britischen Insel, die nicht Pein oder Nostalgie wecken.

(kfb)

 


Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum