CD-Kritik Zur Startseite

Sampler 

Les Chansons Des Perverts

(Crippled Dick Hot Wax/EFA )

In Erinnerungen schwelgen, alte Zeiten Revue passieren zu lassen und längst verstaubte Archive wieder öffnen, stöbern und obskure Schätze zutage bringen. Das ist die Zielsetzung des Berliner Labels Crippled Dick Hot Wax. Einmal mehr haben sie diese bei der Zusammenstellung der Compilation "Les Chansons Des Perverts" beachtet. Rare, hoch erotisierende Soundtrackperlen, vornehmlich aus den Siebzigern (unter anderem von Odyssey Orchestra, Antena und Don Paulin/Sigi Schwab), und bis dato unveröffentlichte neuzeitliche Elektromusik, die auf alt getrimmt wurde und eher funkt und jazzt als knackt, knistert oder fiept, gehen Hand in Hand und laden ein zu einer flauschigen Listening Session ohne nennenswerte atmosphärische Störungen in Form allzu verspielter Elektronika. Eine harmonische Angelegenheit, da Anubian Lights, Higher Than God, Crippled Groove Orchestra und Ray Makers, um nur einige der aktuellen Acts zu nennen, keinen Hehl daraus machen, eben genau von der verstaubten Filmmusik der Siebziger beeinflusst zu sein. Die Fans treffen ihre Idole und wir dürfen uns darüber mächtig freuen.

(kfb)

 


include($_SERVER['DOCUMENT_ROOT']."/_includes/footer.inc.php")