CD-Kritik Zur Startseite

Sampler


Misturada 4


(Far Out/Groove Attack) [(V.Ö.: 07.07.]
Der vierte Teil dieser Serie ist zugleich der erste, der mir untergekommen ist. Macht aber nix. Das Konzept der mir vorliegenden Platte ist simpel aber trotzdem spannend. Brasilianische Musik, wie sie bei dem Label Far Out auf der CD "Friends From Rio 2" vor einiger Zeit erscheinen ist, wird auf "Misturada 4" von Dance-, Electro- und TripHop-Experten in neue Klanggewänder gesteckt. So kamen 4 Hero, IG Culture, Dalata, Kyoto Jazz Massive, Offworld, Soul Circuit, Roc Hunter, Flytronix und G. Force & Seiji in den Genuss des Remixens von brasilianischen Hüftschwingern.

Das Endresultat ist definitiv annehmbar und entpuppt sich als grandioser Raumgestalter. CD rein und die Entspannung klopft frohlockend an eure Tür. Einerseits ist mal etwas mehr (höre: "Sob O Mar", "Cravo E Canela", "Escravos Do Jo"), andererseits mal etwas weniger ("Lance Livre", "Misterio No Armazem", "Vera Cruz", "Comeco Da Festa", "Dona Cora", "Super Legal") vom Original bzw. vom ursprünglichen brasilianischen Flair übriggeblieben. Im Grunde ist das schnurz. Es zählt der Groove und damit die Hüftschwungbereitschaft und die zieht sich durch alle neun Tracks.

(kfb)

 


include($_SERVER['DOCUMENT_ROOT']."/_includes/footer.inc.php")