CD-Kritik Zur Startseite

Sampler

For The Love Of Harry
Everybody Sings Nilsson

(MusicMasters) [9-95]

Tribute-Sampler, die dem Werk eines mehr oder minder verdienstvollen Musikers gewidmet sind, gibt es derzeit wie Sand am Meer. Die Zahl der guten ist schon wesentlich geringer. "For The Love Of Harry - Everybody Sings Nilsson" ist ein guter, der durch gute Songs, gute Musiker und ausführlichste Linernotes glänzt.

Auf "For The Love Of Harry" erweisen 23 Freunde und Kollegen dem im Januar '94 verstorbenen Harry Nilsson ihre Referenz, darunter u.a. Randy Newman, Beach Boy Brian Wilson, Ringo Starr, Marc Cohn, Aimee Mann, Fred Schneider (dessen Version von "Coconut" aus dem Sampler durch erhöhte Nervigkeit herausragt), Joe Ely, Al Kooper, Victoria Williams, Jellyfish, Adrian Belew, The Roches und Richard Barone

Nilsson war ein Musiker zwischen Anspruch, Witz und unfreiwilliger Komik. Seine 71er LP "Nilsson Schmilsson" errichte in den USA Platin-Status, zugleich urteilte ein Rocklexikon über ihn: "er bleibt zu sehr Dilettant, um jemals ein ernsthafter Künstler zu sein".

Harry Nilsson "For The Love Of Harry" beweist nachdrücklich, daß Nilsson ein talentierter - wenn auch oft verkannter - Songwriter war.

Zudem dient der Sampler einem guten Zweck, denn alle Künstler haben die Songs auf eigene Kosten aufgenommen und verzichten auf sämtliche Tantiemen. Die Erlöse gehen an die amerikanische Bewegung gegen Handfeuerwaffen, für die sich Nilsson seit der Ermordung seines Freundes John Lennon vehement engagiert hatte.

(wm)

 

Cover: For the love of Harry

include($_SERVER['DOCUMENT_ROOT']."/_includes/footer.inc.php")