CD-Kritik Zur Startseite

Diverse

Willkommen zuhause

(Polymedia)

Auf die Inneren Werte kommt es nicht nur im wahren Leben an, sondern auch in der Musik... Wer würde schon von einer Band wie PUR, die gigantische Verkaufszahlen vorweisen kann, auf die gesamte deutsche Musikszene Rückschlüsse ziehen? Zugegeben, die Versuchung ist groß, vor allem nach einem kurzen Abstecher in die Welt des Dudelfunks und der Plattenabteilungen der Kaufhäuser... Wieder nichts gefunden? Abhilfe schafft der Sampler "Willkommen zuhause". Auf dieser Doppel-CD findet sich das, was gemeinhin als gute, also intelligente, aufregende oder eigenständige Musik bezeichnet wird. Die Elite des Untergrunds steht hier friedlich nebeneinander: Tilman Rossmy, Die Sterne, die Hutpferdemänner, Stella oder Goethes Erben. So klein kann die Szene ja gar nicht sein, denn auf der CD sind ja auch noch beispielsweise Tocotronic, die fabelhaften Aeronauten, die Einstürzenden Neubauten, das Tim Isfort Orchester undsoweiter. Man singt deutsch, und das ist ausnahmsweise mal nichts schlechtes. Der Rest ist so vielseitig, daß sich beim besten Willen keine gemeinsame Klammer finden läßt. Also: Kaufen, durchhören, beim Mailorder-Versand das wichtigste ordern und dann, mit dem eigenen CD- oder Plattenspieler, ... das System ficken!

(ms)

 

 

 


include($_SERVER['DOCUMENT_ROOT']."/_includes/footer.inc.php")