Fahndungsfoto

Heidemarie Siebenlist, 57, geschieden, kinderlos, etwas zu dick, etwas zu labiler Kreislauf, tot (16.Juni 1997). Lebte lange in Hamburg, bis sie aus einer unglücklichen Ehe in das nicht weniger unglückliche Singledasein in ihrer Heimatstadt entfloh. Lebte im Haus Mörickestr. 14, Besitzer Herr Wollheim, aus Gründen, auf die noch näher an fortgeschrittener Romanstelle einzugehen sein wird. Über ihr hiesiges Liebesleben weiß man wenig. Früher, bevor sie nach Hamburg ging, soll sie nichts anbrennen gelassen haben. Erzählt man sich. Gelernte Friseuse, na ja. Bevorzugte bei der häuslichen Möblierung die Tristesse der 50er Jahre, hatte kurzzeitig einen nicht weiter erwähnenswerten Freund, vielleicht auch mehrere. Ist jetzt jedenfalls tot, und wäre sie es nicht, hätte dieser Roman gar nicht erst geschrieben werden brauchen.

Einige Stimmen:

"Die Frau war mir immer unheimlich. So hochnäsig gekleidet. Was sich unsereiner gar nicht leisten kann. Fast ein wenig nuttig, wissen Sie? Dabei: Die war doch fast so alt wie ich! Ich bin 75, junger Mann, aber alle sagen, ich sähe jünger aus. Finden Sie nicht auch? Danke! Also noch mal zurück zur Siebenlist: Die hatte was mit Männern! Ja doch! Ehrlich! Obwohl sie schon so alt war! Ich meine, wenn man alt ist und verheiratet, hat man einen Mann, aber nichts mehr mit ihm. Wenn man geschieden ist, und das war die Siebenlist ja wohl, oder Witwe, sollte man dreimal das Kreuz schlagen, daß man die Kerle endlich geweiht ist. Die mit ihrem Sex, wie das heute heißt. Was wollte denn die Siebenlist mit Sex? Die hat den doch gar nicht mehr gespürt, so fett wie die war! Ist doch so! Sonst kann ich aber nichts Schlechtes über sie sagen. Tut mir leid, junger Mann." (eine Nachbarin)

"Über meine Mieterin wollen Sie etwas wissen? Ja, tragisch das Ganze. Ich bin gut mit ihr ausgekommen. Still und bescheiden. Nie gab es Probleme, und das ist für einen Vermieter heutzutage Gold wert. Aber entschuldigen Sie bitte; Kundschaft. Einmal den STERN wollen Sie? Da hinten im Regal, zweite Reihe ganz rechts...." (Herr Wollheim, der Vermieter)

zurück