die Einzelkritik


Die Top Ten vom 25.11.2002

10. “Tonight and forever” B3

Die drei schlimmen B´s: Ballad, Beach und Boygroup. Kleine-Mädels-Kuschelmusik mit obligatorischem Strand-Video. Uah.

9. „Skin on skin“ Sarah Connor

Noch ein Strand-Video. Noch eine langweilige Ballade. Säuft langsam ab, wie´s sich gehört.

8. “God is a girl“ Groove Coverage

Tussen-Trance-Pop in uninspirierter, mechanischer Aufmachung. Alte Mark Oh-Schule, nur dass vorher noch niemand diesen Song gehört hat. Und ihn sich auch jetzt niemand merken wird.

7. „We´ve got tonight“ Ronan Keating feat. Jeanette

Balladen-Alarm in den Top Ten! Und ohweia, hier gibt ausgerechnet Jeanette eine ganz schlechte Figur ab. Der Gesang gekünstelt, oversouled und bedeutungsschwanger bis zum Erbrechen. Genau das, womit uns Mariah Carey schon vor Jahren gequält hat. Ronan Keating kommt übrigens ungleich natürlicher rüber, obwohl er genauso schwurbelig singt. Und das Video wirkt, als hätten sich die beiden noch nie persönlich getroffen. Vielleicht nichtmal im Studio...

6. “Dirrty” Christina Aguilera feat. Redman

Mit Abstand das unerträglichste Video der aktuellen Top Ten. Und der unmusikalischste Song noch dazu. Bitte um schnelle Erlösung.

5. “Rock my life” Jeanette

Die gute, alte Jeanette, wie zumindest ich sie mag: als Girl-next-door statt Drama-Queen.

4. „The Ketchup Song” Las Ketchup

Hui, wieder einen Platz hoch für die Spanierinnen. Dabei kann selbst ich das Teil nicht mehr hören...

3. “Dreamer” Ozzy Osbourne

Ballade Nummer 4. Ich halt´s nicht aus. Schonmal gemerkt, dass zumindest auf MTV drei Video-Fassungen existieren?! Der Konzert-Clip, wo Ozzy mit Band auf der Bühne steht. Dann eine künstlerisch wertvollere Version mit kleinen Gothik-Mädchen im Schnee. Und natürlich noch eine Fassung mit Bildern aus der „Osbournes“-Serie. Kurios.

2. “Dilemma” Nelly feat. Kelly Rowland

Und noch eine Ballade… Erinnert mich immer an den Sketch aus "Amazonen auf dem Mond" namens „Blacks without soul“. Warum nur? Und dann könnte ich noch jedesmal über das Video kotzen. Da gibt´s nämlich eine Szene, wo sie ihren kleinen Palm-Computer in der Hand hat (groß im Bild: der Nokia-Schriftzug!) und ihren Terminkalender checkt. Das Ergebnis passt ihr nicht, also schmeisst sie den Palm einfach auf die Erde. Ist das ein geeignetes role model für kleine Mädels? Ich finde nicht.

1. „Der Steuer-Song“ Die Gerd Show

Einem Volk, das massenhaft in die Läden rennt und diesen Scheiß kauft, kann man die Steuern gar nicht genug erhöhen. Hat der Kabarettist Volker Pispers neulich im Fernsehen gesagt und meinte damit die Bohlen-Biographie. Ich finde, es passt viel besser auf den Steuer-Song.