die Einzelkritik


Die Top Ten vom 24.2.2003

10. Jay-Z feat. Beyonce Knowles “´03 Bonnie & Clyde”

Auch so´n Beispiel für eine hübsche HipHopper-Ballade. Vielleicht resultierend aus einem Wiedergutmachungsbedürfnis für den nervigen HipHop, mit dem sie die Welt normalerweise beschallen. Das würde auch die schönen Balladen der Metaller erklären. Aber dann müsste Arnold Schönberg eigentlich die schönsten Balladen von allen gemacht haben. Oder Heino.

9. Master Blaster „Hypnotic tango“

Eigentlich ist das ein irre blöder Name, oder? Klingt so bescheuert wie „Hyper hyper“ zu rufen. Wie „Bruce and Bongo“. P. Diddy. Oder „Purple Schulz“. Nur viel prolliger. Der Reim wirkt da auch nicht strafmindernder.

8. Gareth Jones „Anyone of us“

Das ist irgendein ausländischer Superstar-Gewinner. Und wird bald hoffentlich wieder so vergessen sein wie dann auch unserer.

7. Nena „Leuchtturm“

Was soll ich dazu noch sagen? Momentan sieht es eher aus, als sei ihr Spot für diesen Rote-Nasen-Tag auf Platz 7. Der läuft ständig im Fernsehen. Und da sieht sie tatsächlich aus wie eine Über-Vierzig-Jährige. Sind Pro7 die Weichzeichner ausgegangen?

6. Christina Aguilera „Beautiful“

Ja, wenn man Christina Aguilera so sieht und ihr zuhört, dann wünscht man sich Britney Spears zurück.

5. Eminem „Lose yourself“

Er ist geduldet. Von mir.

4. Kate Ryan „Desechantee“

Ich kann nicht glauben, dass deutsche Chartskäufer dieses Lied so klasse finden. Ist es nicht zu gut für sie? Und warum dümpelte das Original damals nur am Ende der Top 30 rum?

3. Blue feat. Elton John: “Sorry seems to be the hardest word”

Bei diesem Lied mag ich am liebsten die ge-echoten „so sad“s. Aber gibt man damit eine so guten Figur ab? Ich hätte mir eher den Elton-Part ausgesucht. Der kommt echt cool.

2. RTL-Superstars „We have a dream“

Dieses Lied ist wie eine der vielen biblischen Plagen. Nur schlimmer.

1. t.a.T.u. “All the things she said”

Ist Euch mal aufgegangen, wie schwer das Lied zu singen ist? So viele th´s schnell hintereinander. Und dann noch ein sh und ein s. Das sollte es bei mehr Liedern geben, dann werden sie nicht mehr auf Stadtfesten mitgegrölt... Aber wieso sollten es ausgerechnet junge Russinnen hinkriegen? Junge Österreicherinnen, okay. Die können gut mit der englischen Sprache. Aber Russinnen und ich nicht. Dieses Lied wird bestimmt ein neuer Milli Vanilli-Fall.

(Katja Preissner)