Cartoon Zur Startseite

Zufallsgrafik von R. Wünsch

Blog

News & Texte & Kolumnen

Historischer Kalender

Aktuell 16297Einträge

Galerie

Zeichnungen & Fotos

Archiv

Altlasten aus 15 Jahren


 

Hinternet durchsuchen:


Monatsarchive:


Rubriken

Die aktuellsten Kommentare

• Kle: ach. Dann hat ja das Gratisangebot ab morgen auch keinen Sinn mehr, wäre schofelig danach zu fragen, (mehr...)
• Ria: Auch wenn du nächstes Jahr die Krimikritik-Diktatorenschaft nicht an dich reißen kannst, weil da der (mehr...)
• Ria: Klingt wie der Titel eines epischen Dramas: 'Der mit den Eiern tanzt' (mehr...)
• dpr: Liebe LeserInnen, wenn das der letzte Beitrag von wtd ist, den ihr sehen könnt, dann müsst ihr <a hr (mehr...)
• dpr: Kann man machen. Ist aber problematisch, wenn man zuerst die Abbdruckgenehmigung praktisch aufdrängt (mehr...)
• Kle: "Nie hätte ich gedacht, dass sich die Rechte an einem Cover an die Lieferbarkeit eines Titels knüpfe (mehr...)
• Peter J. Kraus: Egal, was Rowohlt mag oder nicht mag: ich erkläre hiermit meine Titelabbildungen zu beliebig verwend (mehr...)
• Ria: Aber die Frage war doch, was musst du tun, um als Krimiautor mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Mag sc (mehr...)
• dpr: Hm, Ria, das ist jetzt aber arg feuilletonistisch... Sollten wir den bösen Bubis nicht Fingerchen ma (mehr...)
• Ria: Wir machen Folgendes: Ein Buch, in dem wir messerscharf nachweisen, dass die Feuilletonisten uns gei (mehr...)


Weihnachtsspaziergang

winterwald.gif

Er hatte hoch und heilig versprochen, das Mobiltelefon zu Hause zu lassen. Es ist ja nur für eine Stunde. Ein Spaziergang mit Onkel Rudolph und den Schwiegereltern. Die frische Luft würde ihm gut tun. In der Mordsache Wassilowitsch trat er ohnehin seit einer Woche auf der Stelle. Ein Dickicht aus Lügen und Fehlinformationen. Vielleicht hatte er ja etwas übersehen - war das nicht eben der Parkplatz gewesen, an dem sie das Auto gefunden hatten? Allerdings hatte damals noch kein Schnee gelegen. Vielleicht verbarg sich ja doch noch etwas WESENTLICHES auf dem kurzen Weg zum Tatort, unter der dünnen Neuschneedecke. Unauffällig blieb Inspektor Rüdiger zurück... Das würde sicher wieder Ärger geben heute Abend. Wenn schon!

22. Dezember 2006

* * *

Weblog-Index
← Watching the detectives: Frohes Fest!
→ Cartoon: Jahresend