1632

geborenJohn Locke

Englischer Philosoph. Begründer des Empirismus. Gestorben 28.10.1704.

1787

Premiere "Don Carlos"

Friedrich Schillers Drama wird in Hamburg uraufgeführt.

1866

geborenHermann Löns

Deutscher Schriftsteller ("Mein grünes Buch", "Mümmelmann"). Gestorben 26.9.1914.

1884

geborenEhm Welk

Deutscher Schriftsteller ("Die Heiden von Kummerow"). Gestorben 19.12.1966.

1893

Ist die Hose zu?

Whitcomb Judson erhält ein Patent auf seine Erfindung des clasp-locker, einer frühen Form des Reißverschlusses. Bis zu Judsons Tod 1909 bleibt seine Erfindung ein Ladenhüter. Erst in den 1920er Jahren beginnt - mit einer verbesserten Version - der Siegeszugs der "Zippers".

1898

geborenPreston Sturges

(Eigentlich: Edmond Preston Biden) US-amerikanischer Regisseur ("Die Falschspielerin", "Sullivans Reisen"). 1940 Drehbuchoscar für "Der große McGinty". Gestorben 6.8.1959.

1899

geborenGeorge Macready

US-amerikanischer Filmschauspieler ("Gilda", "Wege zum Ruhm"). Gestorben 1973.

1915

geborenIngrid Bergman

Schwedische Filmschauspielerin ("Casablanca", "Wem die Stunde schlägt", "Berüchtigt"). Hauptdarsteller-Oscars für "Das Haus der Lady Alquist" und "Anastasia", einen Nebendarsteller-Oscar gabs für "Mord im Orientexpress". Mutter von Schauspielerin Isabella Rosselini. Gestorben 29.8.1982.

1920

geborenCharlie Parker

(Eigentlich: Charles Christopher Parker) US-amerikanischer Jazzsaxophonist. Gestorben 12.3.1955.

1923

geborenRichard Attenborough

Englischer Schauspieler und Regisseur. Bereits mit 12 Jahren stand er auf der Bühne, mit 19 gab es die erste größere Filmrolle in "In Which We Serve". Trotz diverser weiterer Filmrollen wurde Attenborough erst durch seine Regiearbeiten ("Die Brücke von Arnheim", "A Chorus Line", "Chaplin") so richtig bekannt. Für "Ghandi" (1982) gab es den Oscar. 1976 wurde Attenborough von der Queen zum "Sir" befördert. Bruder des Tierfilmers David Attenborough. Von 1945 bis zu seinem Tod mit Schauspielerin Sheila Sims ("A Canterbury Tale") verheiratet. Gestorben 24.8.2014.

1924

geborenDinah Washington

(Eigentlich: Ruth Lee Jones) Jazzsängerin. Gestorben 14.12.1963

1924

Gründung der Büchergilde Gutenberg

Der Bildungsverband der Deutschen Buchdrucker gründet in Leipzig die Büchergilde Gutenberg, um mit preiswerten Büchern auch ärmeren Schichten Zugang zu Bildung und Kultur zu ermöglichen.

1926

geborenJerry Thorpe

(Eigentlich: Richard Jerome Thorpe) US-amerikanischer TV-Regisseur ("Kung Fu", "Falcon Crest"). Sohn von Regisseur Richard Thorpe ("Ivanhoe - Der scharze Ritter"). Gestorben 25.9.2018.

1935

geborenWilliam Friedkin

US-amerikanischer Filmregisseur ("Die Harten und die Zarten", "Die Nacht, als Minsky aufflog", "Der Exorzist", "Cruising", "Leben und Sterben in L.A."). 1971 Regie-Oscar für "The French Connection". Gestorben 7.8.2023.

1938

geborenElliott Gould

(Eigentlich: Elliott Goldstein) US-amerikanischer Schauspieler ("M*A*S*H", "The Long Good-Bye", "California Split"). Ein Sohn mit Barbra Streisand: Jason Gould.

1939

geborenJoel Schumacher

US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchschreiber.
"Seine Filme sind der Triumph des Stils über den Inhalt. Im besten Falle sind sie geschmäcklerische Hollywood-Konfektionsware, im schlechtesten Fall sind sie einfach Film Junkfood." (Cinemania)
Filme: St. Elmo's Fire (1985) Flatliners (1990) Falling Down (1993) Der Klient (1994) Batman Forever (1995). Gestorben 22.6.2020.

1942

geborenGottfried John

Deutscher Schauspieler ("Acht Stunden sind kein Tag", "GoldenEye", "Asterix und Obelix gegen Caesar "). Gestorben 1.9.2014.

1943

geborenDick Halligan

US-amerikanischer Multiinstrumentalist und Komponist. Von 1967 bis 1971 erst Posaunist, dann Keyboarder und Flötenspieler bei Blood, Sweat and Tears ("Lisa, Listen to Me"). Halligan komponiert auch Filmmusiken etwa zu Ted Posts "Die letzte Schlacht" oder "Fear City – Manhattan 2 Uhr nachts" von Abel Ferrara. Gestorben 18.1.2022.

1945

geborenChris Copping

Englischer Bassist und Keyboarder. Seit 1969 Mitglied von Procul Harum.

1946

geborenBob Beamon

US-amerikanischer Leichtathlet. Sein Sieges- und Weltrekordsprung von 8,90m (57cm mehr als der bisherige Weltrekord von Ralph Boston) bei den Olymischen Spielen in Mexiko (wenn auch in luftiger Höhe von 2350m über Meeresniveau und mit Rückenwind gerade noch zulässigen 2m/s) galt als Jahrhundertsprung. Beamon kam nie wieder auch nur annähernd so weit und erst 23 Jahre später konnte Mike Powell bei den Leichtathletikweltmeisterschaften in Tokyo den Rekord um 5cm überbieten.

1947

geborenDave Jenkins

Pablo Cruise-Musiker.

1947

geborenJames Hunt

Britischer Rennfahrer. 10 Grand Prix-Siege, Formel 1-Weltmeister 1976. Spitzname "Hunt the Shunt" (wegen seiner zahlreichen Unfälle). Gestorben 15.6.1993.

1949

Boomski

Bei Semipalatinsk in Kasachstan testet die UdSSR erfolgreich ihre erste Atombombe.

1952

Ich schau Dir in die Augen...

"Casablanca" hat Deutschlandpremiere. Da man die hiesige Bevölkerung vor Erinnerungen an finsterere Zeiten bewahren will, wird der Film ein klein bisserl "nachbearbeitet". Da man u.a. alle Szenen herausschneidet in denen Männer in SS-Uniformen zu sehen sind ist die deutsche Version um 24 Minuten kürzer. Auch der Gestapo-Offizier Strasser wird herausgeschnitten und kann folglich auch im finalen Showdown nicht von Humphrey "Rick" Bogart erschossen werden. Abgerundet wird die Bearbeitung durch eine Synchronisation, die aus dem tschechischen Widerstandskämpfer Victor Laszlo einen norwegischen Atomphysiker macht. Erst 1975 gab es - dank der ARD - eine originalgetreue "Casablanca"-Version.

1952

Uraufführung "4'33""

John Cages Werk wird in der Maverick Concert Hall in Woodstock vom Künstler selbst uraufgeführt.

1956

geborenGG Allin

(Eigentlich: Kevin Michael Allin) US-amerikanischer Punksänger. Gestorben 28.6.1993.

1958

geborenMichael Jackson

US-amerikanischer Musiker, als Kinderstar mit einigen seiner Geschwister als Jackson 5 später solo ("Billie Jean", "Beat it"). Sein ´82er-Album "Thriller" (produziert von Quincy Jones") ist mit über 100 Millionen verkaufter Exemplare das erfolgreichste Album aller Zeiten. Gestorben 25.6.2009.

1958

Singleveröffentlichung "Move It"

Cliff Richard veröffentlicht seine Debütsingle.

1960

gestorbenVicki Baum

Die österreichische Schriftstellerin ("Menschen im Hotel") stirbt 72jährig in Hollywood.

1962

geborenRebecca DeMornay

US-amerikanische Schauspielerin (Die Hand an der Wiege, Backdraft).

1963

geborenElizabeth Fraser

Schottische Sängerin bei den Cocteau Twins ("Pearly-Dewdrops' Drops") und This Mortal Coil ("Song to the Siren"). Gastvokalistin auf Massive Attacks "Teardrop" von 1988.

1963

geborenKarl Markovics

Österreichischer Schauspieler ("Die Fälscher", der Bezirksinspektor Stockinger in "Kommissar Rex" und in dessen Spin-off "Stockinger") und Regisseur ("Atmen", "Superwelt").

1966

Let it be

Die Beatles gaben in San Francisco ihr letztes gemeinsames öffentliches Konzert.

1969

geborenMe'Shell NdegeOcello

(eigentlich: Michelle Johnson) US-amerikanische Sängerin und Bassistin. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Washington D.C. Ihr Name ist Swahili und bedeutet "frei wie ein Vogel".

1969

Albumveröffentlichung "My Cherie Amour"

Stevie Wonder veröffentlicht auf Tamla (Motown) sein elftes Studioalbum mit den beiden Top Ten-Singleauskopplungen "My Cherie Amour" (#4) und "Yester-Me, Yester-You, Yesterday" (#7).

1971

geborenAlex Griffin

Ned's Atomic Dustbin-Musiker.

1972

gestorbenLale Andersen

Die deutsche Sängerin ("Lili Marleen", "Ein Schiff wird kommen")und Schauspielerin stirbt 67jährig in Wien.

1976

gestorbenJimmy Reed

Der US-amerikanische Bluesmusiker ("Big Boss Man", "Bright Lights, Big City") stirbt 50jährig in Oakland.

1977

gestorbenJean Hagen

Die US-amerikanische Schauspielerin ("Asphalt Dschungel", "Du sollst mein Glücksstern sein") stirbt 54jährig in Los Angeles an Speiseröhrenkrebs.

1981

geborenBrendon Trost

US-amerikanischer Kameramann ("Amok – He Was a Quiet Man", "Crank 2: High Voltage", "Halloween II") und Regisseur ("An American Pickle").

1982

gestorbenIngrid Bergman

Die schwedische Schauspielerin ("Casablanca", "Das Haus der Lady Alquist", "Stromboli") stirbt an ihrem 67. Geburtstag an Krebs.

1987

gestorbenLee Marvin

Der US-amerikanische Schauspieler ("The Killers", "Point Blank") stirbt 63jährig.

1987

Albumveröffentlichung "Sentimental Hygiene"

Warren zevon veröffentlich sein sechstes Studioalbum.

1992

gestorbenMary Norton

Die englische Kinderbuchautorin ("Das Zauberbett", "Die Borger"-Reihe) stirbt 88jährig im englischen Bideford.

1993

geborenLiam Payne

Englischer Popsänger bei One Direction und solo ("Strip That Down").

1994

Albumveröffentlichung "Definitely Maybe"

Oasis veröffentlichen ihr Debütalbum.

1994

Albumveröffentlichung "Days in the Wake"

Will Oldham veröffentlicht sein zweites Album - wie bereits bei seinem Debüt unter dem Namen Palace Brothers.

1995

gestorbenThomas Strittmatter

Der deutsche Schriftsteller ("Raabe Baikal") stirbt an Herzversagen. Er wird 33 Jahre alt.

1997

Gründung von Netflix

1998

gestorbenCharlie Feathers

Der US-amerikanische Rockabilly-Sänger ("Tongue-Tied Jill", "One Hand Loose", "Jungle Fever") stirbt in einem Krankenhaus in Memphis an den Folgen eines Schlaganfalls. Er wird 66 Jahre alt.

2003

gestorbenMichel Constantin

Der französische Schauspieler ("Das Loch", "Der Mann aus Marseille") stirbt 79jährig in Draguignan.

2006

Albumveröffentlichung "Modern Times"

Bob Dylan veröffentlicht sein 32. Studioalbum.

2006

gestorbenJumpin’ Gene Simmons

Der US-amerikanische Sänger ("Haunted House") stirbt 73jährig in Tupelo.

2007

gestorbenMiyoshi Umeki

Die japanische Schauspielerin, die 1957 als erste Asiatin einen Oscar erhielt (für ihre Rolle in "Sayonara"), stirbt 78jährig in Licking, Missouri.

2021

gestorbenEd Asner

Der US-amerikanische Schauspieler ("Mary Tyler Moore", "Lou Grant") stirbt 91jährig in Los Angeles.

28.8. Tag zurueck/Tag vorTag zurueckTag vor 30.8.

Zur Jahresübersicht